Die Zeiten, in denen Vegetarier im Restaurant nur die Beilagen essen konnten, sind zum Glück schon lange vorbei. Auch bei uns in Karlsruhe haben Veggies inzwischen eine richtig gute Auswahl, um dort problemlos mit Freunden essen zu gehen. Unsere Reihenfolge hier ist zufällig.

1) Purino

Das Purino liegt gegenüber vom Schloss Gottesaue, am berüchtigten Oststadtkreisel. Das Essen ist italienisch und obwohl das Purino eine Kette ist: Es schmeckt richtig gut! Es gibt viele fleischlose Pastagerichte, zum Beispiel Ravioli gefüllt mit gebratener Paprika, Ziegenkäse, Feigen und Ricotta. Empfehlen können wir auch die Pizza Festa mit Tomatensugo, Mozzarella, Gorgonzola, Walnüssen und Babyspinat.

2) Black Dog

Unser Lieblings-Hotdog-Laden auf der Rückseite der Kaiserstraße. Das Gute für Veggies: Alle Hotdogs gibt es auch vegetarisch und vegan, mit leckeren Ersatzwürstchen und tollen Briochebrötchen. Unser Favorit ist der Chili-Cheese; wer es eher klassisch mag, greift am besten zum guten alten dänischen Hotdog.

3) Stövchen

Wer es vegetarisch und günstig mag, der ist im Stövchen in der Waldstraße genau richtig. Eine der bekanntesten studentischen Kneipen in der Stadt, im Sommer mit tollem Biergarten draußen im Hinterhof. Auf der Veggie-Speisekarte stehen neben vielen Salaten auch Kartoffelpuffer, Spätzle, Maultaschen, Camembert und Pfannkuchen.

4) Oktave

Die Oktave in der Oststadt ist vor allem im Sommer eine tolle Location: Dann sitzen alle draußen unter den Bäumen und genießen ihr Essen in der Sonne. Das Lokal ist bei Veggies sehr beliebt, denn die Auswahl auf der Speisekarte ist groß: Ob veggie Flammkuchen, Tapas, gebratenes Gemüse, Curry oder vegane Pasta, hier findet sich auf jeden Fall immer was.

 

A post shared by Julia (@juliastraumwelt) on

5) El Taquito

Empanadas, Fajits, Tacos, Burritos, Kaktusstreifen, Guacamole, Salsa, Bohnenmuß, Maistortillas – wir könnten ewig so weitermachen. Der Mexikaner in der Innenstadt hat sogar eine eigene Karte für vegetarische oder vegan lebende Gäste. Ideal, wenn ihr mal mit einer größeren Gruppe ausgehen wollt, hier findet wirklich jeder was!

6) Hans im Glück

Der Klassiker unter den neuen, hippen Burgerketten bietet auch den Veggies in Karlsruhe eine breite Palette: Es gibt sogar vegane Burger, wie z. B. den „Kukumer“ mit einem pikanten Bratling aus Kartoffel, Bulgur, Karotten, Sellerie, Mais und Paprika. Oder du nimmst den „Gesottener“ (Weizenbratling, Grillgemüse Tatar und Rauke) oder die „Butterbirne“ (Weizenbratling, Avocadocreme, Babyblattspinat und Orangen-Senf-Soße). Preislich liegen die Burger von Hans im Glück im Mittelfeld.

7) Kesselhaus

Wenn es mal etwas schicker sein darf: Ab ins Kesselhaus im Karlsruher Westen! Auch für Veggies steht da immer was auf der Karte, zum Beispiel Gnocchi auf geschmortem Chicoree oder Berner Rösti mit Gemüse überbacken. Es gibt sogar ein veganes Menü, wie zum Beispiel eine Kürbis-Kartoffel-Terrine, Birnen-Pastinakensuppe, gefüllte Blätterteigtaschen und Bratapfel zum Dessert.

8) Carls Wirtshaus

Das Wirtshaus am Rand des Alten Schlachthofs hat für Veggies einiges auf der Speisekarte! Zum Beispiel Pasta, Käsespätzle, Maultaschen, Burritos, Tortilla gefüllt mit frischem Gemüse, Kichererbsebsalat und Chili salsa für 12,80 Euro. Für die Veganer gibt es einen leckeren Rote Beete-Burger!

9) Alina Cafe

Quasi nebenan von Carls Wirtshaus kannst du mittags richtig geil vegetarisch essen gehen! Das alina café im Gründerzentrum des Alten Schlachthofs bietet montags bis freitags einen Mittagstisch an, bei dem immer auch vegetarische Sachen auf den Tisch kommen – und das für kleines Geld. Die Wochenkarte wird vorher bei Facebook veröffentlicht!

10) L’incontro

Der Italiener am Mühlburger Tor ist bei den Karlsruher Veggies schon lange ein Klassiker – Zeit, dass du auch mal dorthin gehst! Auf der eigenen Speisekarte für Vegetarier und Veganer stehen Pizza und Pasta in so gut wie jeder Form. Uns hat es dort immer gut geschmeckt, im Sommer können die Gäste auch draußen sitzen.

 

A post shared by Benedikt (@benevegfitness) on

11) La Rose

Der Syrer in der Akademiestraße macht die besten Falafelteller der Stadt – und das sagen nicht nur wir, sondern so ziemlich jeder unserer Freunde, der dort schon mal essen war. Die Bedienung ist super freundlich, der kleine Laden schön orientalisch eingerichtet und wer vor dem Feiern abends was Deftiges für den Magen braucht, findet im La Rose auf jeden Fall eine gute Grundlage.

12) Habibi

Falafel, Schawarma und eigene vegane Karte, damit punktet Habibi auf unserer Veggie-Liste! Außerdem ist der Mann einfach ein echtes Original und macht verdammt leckeres Essen. Auch nachts um eins bekommst du in seinem Laden am Durlacher Tor noch leckere Falafel- oder Tofu-Teller, die ordentlich nach was schmecken.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hat das KARLSMAG zusammen mit Christopher gegründet. Als Vegetarier immer auf der Suche nach neuen Läden mit passender Karte - und nach den besten Instagram-Spots der Stadt.