Das klingt nach einem Traum: Regelmäßig neues Geld auf dem Konto – ohne was dafür zu tun. Viele Menschen auf der ganzen Welt überlegen, wie so ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ klappen kann. Und in Karlsruhe hast du jetzt die Chance, so etwas zu gewinnen. Wie das geht, sagen wir dir weiter unten.

Immer Kohle auf dem Konto, keine Arbeit, viel reisen und machen, auf was man Lust hat. Ganz einfach gesagt ist das die Idee hinter dem „bedingungslosen Grundeinkommen“. Jeder bekommt einfach Geld vom Staat, ohne was dafür tun zu müssen. Wer mehr haben will, kann dafür arbeiten gehen. Wem das reicht, der macht halt was anderes.

Am kommenden Donnerstag um 19 Uhr hat eine Doku über das Grundeinkommen Premiere im Kino „Die Kurbel“ in Karlsruhe. „Free Lunch Society“ heißt der Film (schnell reservieren, er ist schon relativ voll). Er stellt verschiedene Modelle und Ansätze vor, die die Gesellschaft von heute grundlegend verändern könnten. In welche Richtung, weiß keiner: Vielleicht sorgt ein Grundeinkommen dafür, dass sich alle selbst verwirklichen und freiwillig arbeiten gehen – vielleicht hat aber auch einfach gar keiner mehr Lust, was zu tun?

Ein Karlsruher ist Fan davon

Von Alaskas Ölfeldern über die kanadische Prärie, zu Washingtons Denkfabriken und zur namibischen Steppe macht sich der Film auf eine große Reise um die Welt, vermittelt Hintergrundwissen und sucht nach Erklärungen, Möglichkeiten und Erfahrungen, wie die Idee vom Geld ohne Arbeit umgesetzt werden kann. Darin kommt übrigens auch der Karlsruher dm-Gründer Götz Werner vor, der ein großer Anhänger der Idee ist.

dm-Gründer Götz Werner (Foto: Golden Girls)

dm-Gründer Götz Werner (Foto: Golden Girls)

Sichere dir direkt die Kohle!

Und jetzt kommt’s: Wenn du zu der Premiere in der Kurbel gehst, kannst du dich um ein bedingungsloses Grundeinkommen bewerben. Ein Jahr lang jeden Monat Tausend Euro auf dem Konto – ohne was dafür zu tun. Und du erfährst noch vor Ort, ob es geklappt hat. Allerdings musst du dich vorher hier bei der Verlosung anmelden.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hat das Karlsmag zusammen mit Jim-Bob gegründet. Immer auf der Suche nach dem perfekten Kaffee. Isst. Hält sich in Bars auf.