Es muss nicht immer ein Schwimmbad sein! Rund um Karlsruhe gibt es viele schöne Badeseen, an denen das Baden oft gar nichts kostet. Wir sagen dir, wo sich der Besuch lohnt!

Epplesee Forchheim

Unmittelbar in der Nähe des Messegeländes vor der Stadt liegt der Epplesee. Surfer schwärmen davon, weil der Wind dort hervorragend ist. Aber auch sonst sind die Wiesen rund um den See recht voll, wenn das Wetter gut ist. Der Eintritt am Epplesee ist frei, dafür kostet aber das Parken im Sommer 4 Euro pro Auto. Ob das Geld dazu verwendet wird, den See sauber zu halten, wissen wir nicht. Es schaut allerdings nicht wirklich so aus, wenn man sein Strandhandtuch an manchen Tagen inmitten kleiner Berge von Kippen ausbreiten muss. Sonst ist der See allerdings ganz schön anzuschauen.

Fuchs und Gros, Eggenstein

Eintritt frei, dafür kostet auch hier der Parkplatz. Wer nicht nur Schwimmen will, ist hier richtig. Es gibt auch einen 4 Kilometer langen Wanderweg. Das Wasser ist laut Gemeinde ausgezeichnet.

Badesee Buchtzig, Ettlingen

Der Badesee Buchtzig erinnert schon fast an ein Freibad: Er kostet Eintritt, Bademeister beobachten dich und die Liegewiese ist oft übervoll. Parken ist im Sommer oft nicht ganz einfach – vor allem am Wochenende ist meistens alles dicht. Wer Bock auf Tretbootfahren hat, kann sich hier noch eins leihen.

 

Ein von @mella_mella_16 geteilter Beitrag am

Baggersee Weingarten

Einer der schönsten Seen in der Gegend liegt in Weingarten. Das Wasser ist herrlich blau, die Strände sind meistens sauber und – Bonus – Grillen ist erlaubt. Der Eintritt ist frei, Parken ist nicht ganz günstig.

 

Ein Beitrag geteilt von Xiang (@celine930) am

 

Johanniswiese, Jockgrim

Auch der Weg über den Rhein in die Pfalz kann sich lohnen. Wer gerne surft, angelt oder taucht, sollte sich die Johanniswiese anschauen. Aber auch sonst hat das Strandbad alles, was man braucht. Die Johanniswiese kostet allerdings Eintritt.

 

Fermasee, Rheinstetten

Mega-idyllisch gelegen! Der Fermasee war eigentlich mal ein Altrhein-Arm, der vor vielen Jahren ausgebaggert wurde. Jetzt ist es ein Naturschutzgebiet. Die Parkplätze kosten was, der Eintritt ist frei.

Baggersee Spöck, Stutensee

Wer im Norden von Karlsruhe wohnt, hat es nicht weit nach Spöck. Vorsicht: Nicht überall ist Baden erlaubt. Schilder sagen genau, wo ihr besser nicht ins Wasser gehen sollt, um die Tiere dort nicht zu stören.

Heidesee, Forst

Fast ein bisschen mehr Freibad als See: Der Heidesee in Forst ist sowas wie ein Sommer-Entertainment-Zentrum. Es gibt eine Liegewiese, Sandstrand und – aufgepasst – Wasserrutschen!

 

Ein von @berny2070 geteilter Beitrag am

Grötzinger Baggersee

Der Baggersee im Karlsruher Stadtteil in Grötzingen ist ganz schön gelegen im Wald. Das lockt auch immer wieder Leute an, die dort nackt baden wollen. Ein Plus in Grötzingen ist: Bis 10 Uhr dürft ihr dort auch euren Hund mitnehmen!

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hat das Karlsmag zusammen mit Jim-Bob gegründet. Immer auf der Suche nach dem perfekten Kaffee. Isst. Hält sich in Bars auf.