Nichts spricht dagegen, den Sonntag zu Hause gemütlich auf dem Sofa zu verbringen – aber wenn das Wetter geil ist, wäre das doch verschenkt. Wir haben dir mal einen möglichen Tagesablauf zusammengestellt – fehlt nur noch dein Schatz oder deine beste Freundin und es kann losgehen!

Frühstücken im Café Palaver

Oberstes Gebot am Sonntag natürlich: Ausschlafen! Zum Glück kannst du im Café Palaver am Lidellplatz am Wochenende bis abends frühstücken. Nehmt euch doch einen kleinen Tisch vorne im gemütlichen Wintergarten, dort fühlt ihr euch wie mitten im Garten. Wir empfehlen euch die „Wochenendaffäre für zwei“ mit Brot, Croissants, Räucherlachs, Frischkäse, Rührei und zwei Gläsern Sekt. Ein Sonntag ohne Sekt erscheint uns nicht wirklich lebenswert.

Spazieren am Schloss

Das „S“ in Sonntag steht für „Schloss“, da sind wir uns sicher. Gerade bei schönem Wetter findet ihr in Karlsruhe wohl keinen schöneren Ort, um das Frühstück bei einem Spaziergang zu verdauen und euch ordentlich auszuquatschen. Über den Vorplatz, eine Runde nach hinten in den Park und dann durch den wunderschönen Botanischen Garten – und dann seid ihr auch schon am nächsten Ziel.

 

A post shared by Liesa Lavie (@lilllavie) on

Bilder gucken in der Kunsthalle

Für das klassische Sonntagsfeeling ist ein Abstecher in die Kunsthalle ideal. Wenn du nicht so auf die ganz alten Schinken stehst, aber was mit moderner Kunst anfangen kannst, empfehlen wir dir die Ausstellung in der Orangerie: Dort hängen viele Werke der Klassischen Moderne. Und wenn ihr absolut keine Ahnung von Kunst habt, stellt ihr euch einfach vor die Bilder und murmelt unverständliches zeug vor euch hin. Die anderen Besucher werden euch für die absoluten Pros halten – und ihr habt euren Spaß. Der Eintritt in die Kunsthalle kostet auch nur 6 Euro!

Törtchen essen bei der Pâtisserie Ludwig

Museen machen hungrig und durstig, das haben wir nach Jahren der Erfahrung festgestellt. Deshalb empfehlen wir euch als nächstes einen Bummel zur Südlichen Waldstraße. In der Pâtisserie Ludwig gibts feinen Kuchen und tolle kleine Törtchen, ideal für einen Sonntagnachmittag. Wenn’s zu voll ist, nehmt euch einfach was Süßes mit nach Hause. Oder belasst es bei einer Praline, denn Abendessen wollen wir natürlich auch noch.

 

A post shared by Nur Bayraktepe (@nurbayraktepe) on

Fein essen im Living Room

Sonntagabends darf es auch mal was Besonderes sein, oder? Das heißt aber nicht: Teuer. Zumindest nicht im Livingroom in der Sophienstraße. Dort wartet auf euch ein minimal kleines Restaurant mit wenigen Plätzen. Es lohnt sich aber, einen davon zu reservieren! Die Speisekarte ist nämlich ziemlich fancy, die Atmosphäre gemütlich und locker. Perfekt für einen Sonntagabend!

Cocktails trinken im Guts & Glory

Ihr müsst am Montag nicht früh raus oder habt nach dem Essen Lust auf einen Absacker? Dann ab in den Hirschhof! Im Guts and Glory gibts nicht nur tolle Atmosphäre, sondern auch tolle Drinks. Chef im Ring ist Mo Kaba, der vorher unter anderem schon in Bars in Frankfurt und Wien gearbeitet hat. Er war übrigens bei den „Mixology Bar Awards“ gleich zweimal nominiert, unter anderem als Gastgeber des Jahres.

 

A post shared by GUTS & GLORY (@gutsandglory.bar) on

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hat das KARLSMAG zusammen mit Christopher gegründet. Als Vegetarier immer auf der Suche nach neuen Läden mit passender Karte - und nach den besten Instagram-Spots der Stadt.