Auch Karlsruhe hat ganz offensichtlich seinen BER. Der ist kein Flughafen, sondern ein Möbelhaus und heißt IKEA. 

Jetzt dauert der Bau mal wieder länger. Ursprünglich sollte die neue IKEA-Filiale dieses Jahr eröffnen. Klar ist, dass das nicht klappt. Aber wie lange soll es dauern? Mehrere Medien berichten jetzt von Verzögerungen, weil zu viele Blindgänger gefunden wurden, die entschärft werden müssen. Außerdem lagert auf dem Grundstück viel belasteter Müll aus einer ehemaligen Deponie, schreibt ka-news.

Alles dauert länger…

Die Entsorgung von all dem dauert länger als gedacht – mindestens bis Sommer 2020! Vorher wird es also nichts mit schwedischen Möbeln an der Durlacher Allee. Ein Sprecher von IKEA schließt außerdem im Interview mit den Kollegen nicht aus, dass es noch mal ein wenig länger dauert als geschätzt – zum Beispiel, wenn die nächsten Winter zu streng werden.

Jetzt wird’s konkret!

Bis Ende April soll jetzt auf der Baustelle auch mal was konkretes zu sehen sein: Die ersten Pfähle werden in den Boden gebohrt, auf denen dann das Fundament gebaut werden soll. Wir sind gespannt.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hat das Karlsmag zusammen mit Jim-Bob gegründet. Immer auf der Suche nach dem perfekten Kaffee. Isst. Hält sich in Bars auf.